Skip to main content

Luftreiniger gegen Pollen: Lindert Heuschnupfen

Bei Heuschnupfen bringen Luftreiniger gegen Pollen Linderung. Rund 1/4 der Bundesbürger leidet unter einer Allergie. Der größte Teil aller Betroffenen wird vom sogenannten Heuschnupfen heimgesucht. Es gibt natürlich auch medizinische Hilfe, um Eure Beschwerden zu lindern. Hierfür müsst Ihr erst einmal mit einem Arzt ermitteln, wogegen Ihr allergisch seid. Der Begriff Heuschnupfen ist allerdings etwas irreführend. Denn im allgemeinen denkt man hier in erster Linie an Gräser. Dabei könnt Ihr ebensogut auch auf die Pollen von Bäumen mit den typischen Symptomen reagieren. Um das Leben etwas leichter zu gestalten oder die ärztliche Therapie zu unterstützen, sind Luftreiniger gegen Pollen eine gute Wahl.

Blueair 203 Luftreiniger mit HepaSilentfilter

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Blueair Luftreiniger 203

319,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

So funktioniert ein Luftreiniger gegen Pollen

Der Luftreiniger saugt die Raumluft auf der einen Seite an. Danach wird die angesaugte Luft durch einen Filter gedrückt. Je nach Filter werden dann alle Stoffe, die größer sind als Filterporen, zurück gehalten. Da Pollen sehr fein sein können, sind auch diese Poren sehr klein. Ein normaler Filter wie zum Beispiel im Staubsauger wird nicht in der Lage sein, die Pollen zurückzuhalten. Außerdem haben Studien belegt, dass die Konzentration der Pollen in Räumen sehr viel höher sein kann als draußen.

Der Grund dafür liegt in der geringeren Luftzirkulation innerhalb einer Wohnung. Diese Anreicherung der Allergene trägt natürlich nicht zum Wohlbefinden bei. Daher ist es ratsam, sich einen Luftreiniger gegen Pollen zu besorgen. Mit dieser Maßnahme verschaffst Ihr Euch zumindest zu Hause eine kleine Erleichterung. Denn die Sensibilisierung,oder auch Pollenimpfung genannt, wird die Auswirkungen einer allergischen Reaktion nie ganz verhindern, sondern nur mildern. Eine pollenfreie Wohnung unterstützt diese Immunisierung, weil der Körper dann etwas Zeit gewinnt, sich zu erholen.

Wann muss der Luftreiniger gegen Pollen eingesetzt werden?

Die Sensibilisierung gegen Pollen fängt schon lange vor dem wirklichen Pollenflug an. Der Körper wird nach und nach an die Pollen gewöhnt und die Reaktion fällt dann nicht ganz so heftig aus wie ohne eine Vorbehandlung.

  • Wann nun genau die auslösenden Pollen in der Luft umherfliegen, könnt Ihr über einen Pollenflugkalender ermittelt. Besser sind jedoch die Internetseiten, weil sie stetig aktualisiert werden.
  • Außerdem wird hier die aktuelle Witterung berücksichtigt und die Prognosen sind wesentlich genauer. Den Luftreiniger gegen Pollen solltet Ihr schon zu Beginn des betreffenden Pollenfluges anschließen und die gesamte Periode lang laufen lassen. So können sich keine Pollen in der Wohnung ansammeln und zu einer Verschlechterung des Heuschnupfens führen.
  • Darüber hinaus könnt Ihr die ärztliche Betreuung in dieser Zeit mit Allergiepräparaten und einer calciumreichen Ernährung unterstützen. Bei Allergiepräparaten solltet Ihr jedoch vorher mit Eurem Arzt Rücksprache halten, um Wechselwirkungen mit der Immunisierung zu vermeiden.
  • Calcium wird übrigens bei allergischen Schockzuständen als erste Maßnahme angewendet. Das bedeutet jedoch nicht, dass Ihr nun dieses Mineral in Unmengen zu Euch nehmen solltet.
  • Das kann dann zu anderen Beschwerden führen. Obst mit hohem Calciumgehalt ist da dann doch die bessere Alternative. Auch Brausetabletten mit Calcium können nicht schaden. Drei Vitamindrinks am Tag mit Calcium reichen schon aus.

Reichen auch andere Luftreiniger gegen Pollen aus?

Es gibt verschieden Arten von Luftreinigern, die sich auf den ersten Blick kaum unterscheiden. Luftreiniger mit Aktivkohle filtern zwar auch die Luft, aber sie sind nicht in der Lage, alle Pollen aus der Luft zu entfernen. Aktivkohle eignet sich eher dazu, Geruchspartikel zu binden. Pollen können sich nicht in dem gewünschten Maße an die Aktivkohle anlagern. Ein integrierter Luftbefeuchter sorgt für ein angenehmes Raumklima und steigert so das Wohlbefinden. Auf die Pollenkonzentration hat das allerdings keinen Einfluss.

Nur Luftreiniger gegen Pollen mit entsprechenden Filtern sind in der Lage, die Auslöser des Heuschnupfens aus der Luft zu entfernen. Während des Pollenfluges sollte auch das Lüften der Wohnung auf ein Minimum reduziert werden, da sonst immer wieder neue Allergene in die Wohnung gelangen. An Regentagen dagegen könnt Ihr gründlich und ausgiebig lüften, denn der Regen sorgt dafür, dass die Pollen zu Boden sinken. Vor allem das Wohnzimmer und der Schlafraum sollten mit einem Luftreiniger gegen Pollen ausgestattet werden, da Ihr Euch hier am längsten aufhalten werdet.

Einige Luftreiniger und Hersteller

  • Der Clean Air Optima Luftwäscher, der Aktobis Luftreiniger und Philips AC3256/10 Luftreiniger 3000 Series gehören zu den geeigneten Geräten. Um auch die Pollen zu filtern, sollte das Gerät über entsprechende Filtereigenschaften verfügen. Ist Euer Gerät mit einem HEPA-Filter ausgestattet, haben Pollen keine Chance mehr.
  • Aber auch andere Filtersysteme können verwendet werden. Ihr solltet darauf achten, dass diese Geräte auch Pollen zurückhalten können. Außerdem sollte Euer Luftreiniger gegen Pollen für die Raumgröße geeignet sein.
  • Ein zu kleiner Luftreiniger wird seine Aufgabe kaum erfüllen können. Ein größeres Gerät dagegen ist in der Lage, die Raumluft öfter komplett zu reinigen, was nie schaden kann.

Pollen Luftreiniger kaufen

Heuschnupfen ist wirklich lästig, ein Pollen Luftreiniger kann hier Abhilfe leisten, es lohnt sich es zu prüfen. Die folgenden Modelle bieten sich an.