Skip to main content

Luftreiniger Ionisator: Staub anziehend

Kaum ein Ort ist vor Umweltbelastungen sicher. Dazu gehört auch Eure Wohnung. Selbst wenn Ihr auf dem Land wohnt, ist dort die Luft kaum sauberer als in der Stadt. Bei Euch auf dem Land ist zwar die Feinstaubbelastung etwas niedriger, aber dafür ist gerade zur Blütezeit die Pollenbelastung höher. Durch die Ecken und Nischen in der Wohnung reichern sich dann auch diese Partikel in den Räumen an. Jede Bewegung der Luft wirbelt dann den Staub neu auf. Ein Luftreiniger mit Ionisator ist dann die Lösung für saubere Luft. Damit Ihr wenigstens zu Hause tief durchatmen könnt.

Ionen und saubere Luft, so funktioniert es

Ihr erinnert Euch bestimmt noch an die tollen Versuche im Physikunterricht zur statischen Elektrizität. Da war doch der Kunststoffstab und das Wolltuch. Es gibt ja auch die Variante mit dem Luftballon. In beiden Fällen lassen sich die Haare anziehen und es stehen Euch im wahrsten Sinne des Wortes die Haare zu Berge.

Ein Ionisator beruht auf dem gleichen Prinzip. Die ionisierte Luft wir über eine Oberfläche, oft Metall, geleitet und die ionisierten Teilchen in der Luft bleiben auf dem Metall haften. Vor allem Staubteilchen werden so aus der Luft gefiltert. Viele Pollen, vor allem wenn sie mit Feinstaub bedeckt sind, werden auch ionisiert. Alles, was sich statisch aufladen lässt, kann aus der Luft gefiltert werden. Euer Luftreiniger mit Ionisator leistet schon hier sehr gründliche Arbeit.

Wie Keime bekämpft werden

Sehr viele Luftreiniger mit Ionisator arbeiten auf der Basis der Ionisierung mit UV-Licht. Als gewünschtes Nebenprodukt entsteht Ozon. Ihr kennt bestimmt die Warnungen in heißen, sonnenreichen Sommern, wo besonders in der Mittagszeit auf Anstrengungen verzichtet werden soll, weil die Luft zu viel Ozon enthält. Ein Luftreiniger mit Ionisator produziert zwar auch Ozon, aber in so geringen Konzentrationen, dass es die Gesundheit fördert, wie eine Ozonkur. Dieses Ozon wirkt aber schon antibakteriell und tötet sogar Viren ab. Dies ist eine sehr effektive Art der Luftreinigung. Vor allem wenn Ihr unter Allergien leidet, bringt Euch ein Luftreiniger mit Ionisator sehr schnell etwas Linderung der Beschwerden.

Ganz besonders in der Nacht wird es Euch Euer Körper danken, dass er sich erholen kann. Mit einer Immunisierung, der richtigen Ernährung und Eurem Luftreiniger mit Ionisator kommt Ihr dann recht beschwerdefrei durch die Heuschnupfenzeit. Sehr effektive Luftreiniger mit Ionisator kommen sogar ohne zusätzliche Filter aus. Auch die Reinigung der Metalloberfläche ist ganz einfach. Der gesammelte Staub wird einfach mit Wasser abgespült, sofern die Auffangfläche herausnehmbar ist.

Vorbeugen und die Gesundheit erhalten

Mit einem Luftreiniger mit Ionisator sind Staub- und Pollenallegien dann kein relevantes Thema mehr für Euch und Eure Familie. Außerdem beugt die saubere Luft auch Allergien vor. Da die Auslöser fehlen, kann sich auch keine Allergie entwickeln. Besonders Eure Kinder werden die saubere Luft zu schätzen wissen. Ohne keimbelastete Luft können sie auch nicht krank werden und versäumen keinen Lehrstoff.

Bei einer Pollenallergie solltet Ihr auch während des betreffenden Pollenfluges auf ausgiebiges Lüften der Wohnräume verzichten, damit nicht zu viele Allergene in die Wohnung gelangen. Wann genau mit den Pollen zu rechnen ist, erfahrt Ihr auf entsprechenden Seiten zu diesem Thema. Euer Luftreiniger mit Ionisator, eine Immunisierung und der Pollenflugkalender werden Euch einen unbeschwerten Sommer trotz Allergie bescheren.

Ein hochwertiges Modell hat seinen Preis. Damit Ihr auch lange Freude an dem Ionisator habt, sollte auch die Reinigung und Pflege eures Geräts nicht zu kurz kommen. Wir haben euch in einem Beitrag ein paar Tipps zur Reinigung von Ionisatoren zusammen getragen.

Einige Modelle der Luftreiniger mit Ionisator

  • LightAir IonFlow 50 Evolution Ionisator ohne Ozon ist der einfache Vertreter dieser Luftreiniger. Er tötet zwar keine Keime ab, hält aber die Raumluft nahezu staubfrei.
  • Der Ionisator WDH-616b von Aktobis reinigt Eure Luft mit dem Ionisator, einem extra Pollenfilter und tötet fast alle Keime mit Ozon ab. Eine effektivere Art, um die Atemluft sauber zu halten, gibt es kaum. Der Profi-Luftreiniger 4-fach, Ionisator & Timer von Newgen Medicals gehört in die Luxusklasse der Luftreiniger mit Ionisator. Er besitzt einen HEPA- und einen Aktivkohlefilter und sein UV-Licht tötet die Keime. Darüber hinaus kann er über eine Fernbedienung gesteuert werden. Er verfügt über einen Schlafmodus, in dem er besonders leise seine Arbeit verrichtet. Mit dem eingebauten Filteralarm werdet Ihr an jeden Filterwechsel erinnert. Er ist für Euer Schlaf- und Kinderzimmer ein unverzichtbarer Helfer für saubere Luft.
  • Auch der Lavender 1224 Luftreiniger von Blaupunkt gehört dieser Klasse an. Er besitzt 6 Leistungsstufen. Natürlich arbeitet auch er mit Vorfiltern und UV-Licht. Für die Filterüberwachung nutzt er Photozellen, die die Staubteilchen erkennen und bei einer zu hohen Konzentration Alarm geben. Eine Besonderheit ist der integrierte Kondensator, der bei hoher Luftfeuchtigkeit für ein angenehmes Raumklima sorgt.
  • Weitere Modelle sind zum Beispiel der HEPA Luftreiniger B-785 mit Luftsensor mit Ionisator und UV-Licht sowie AC 75 Luftreiniger von DeLonghi. Denkt beim Kauf eines Luftreinigers mit Ionisator immer daran, dass er auch für die Größe des Raumes ausgelegt ist. Meist sind die entsprechenden Quadratmeterzahlen angegeben. Auch hier gilt, lieber zu groß als zu klein kaufen.

Ionisator Luftreiniger kaufen

Ionisatoren sind wahre Staubmagnete. In der Wohnung können Sie Feinstaub anziehen und die Luft nachhaltig reinigen. Bequem lässt sich ein Ionisator bei Amazon kaufen.

Blaupunkt Lavender 1224 Luftreiniger

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
DeLonghi AC 75 Luftreiniger

141,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen