Skip to main content

Gibt es einen Luftreiniger Test von Stiftung Warentest?

Luftreiniger können vielseitig eingesetzt werden und ermöglichen eine Verbesserung der Raumluft in geschlossenen Räumen. Darüber hinaus gibt es Modelle, die mit bestimmten Filtersystemen auch gegen Gerüche, gegen Schimmel, gegen eine erhöhte Keimbildung oder gegen Feinstaub helfen. Andere Varianten beeinflussen die Luftfeuchtigkeit im Raum günstig. Testseiten im Internet geben einen Überblick darüber, welche Modelle gefragt sind.

Gerade Stiftung Wartentest stellt dabei eine große Anzahl an Produkten vor, um die Kaufentscheidung für Verbraucher zu erleichtern. Zu Luftreinigern gab es allerdings noch keine Untersuchung – im Folgenden finden Sie Tipps, wie Sie dennoch ein gutes Modell finden.

Luftreiniger Test
Bei vielen Geräten gibt es sehr exakte Tests von Stiftung Warentest – allerdings noch nicht für Luftreiniger (Stand 05/ 2019)

Gibt es einen Luftreiniger Test von Stiftung Warentest?

Nein – bei Stiftung Wartentest, als eine der bekanntesten Verbraucherorganisationen in Deutschland, wurden Luftreiniger noch nicht untersucht und bewertet. Einen Test gab es lediglich mit verschiedenen Klimageräten und Ventilatoren.

Wie geht Stiftung Warentest bei neuen Tests vor?

  • Idee: Zunächst werden die Verbraucherwünsche ermittelt (Umfragen etc.) und von einem Kuratorium bewertet.
  • Planung: Im folgenden Schritt wird der Ablauf der Planung strukturiert.
  • Einkauf: Danach werden die Produkte, die getestet werden sollen, eingekauft.
  • Test und Veröffentlichung: In einem Prüfinstitut werden die Tests durchgeführt und im Anschluss veröffentlicht.

Mehr über den Ablauf können Sie hier lesen. Wenn Sie also einen Test von Stiftung Warentest zu Luftreinigern lesen möchten, sollten Sie an den Leser-Umfragen teilnehmen und sich an die Beratungs­stellen wenden.

Gibt es andere seriöse Test- und Vergleichsseiten?

Neben Stiftung Warentest gibt es natürlich eine Vielzahl anderer Vergleichsportale, die die bekannten Markenprodukte untersuchen und vorstellen. Der Vergleich kann dabei durchaus seriös ausfallen.

Viele dieser Testseiten arbeiten jedoch auf Provisionsbasis und Klickrate, so dass die vorgestellten Produkte nicht immer nur die besten Geräte für die Verbraucher enthalten. Dazu enthält so manche Bestenliste nur Luftreiniger bestimmter Hersteller, die für diese Werbung bezahlen.

Sehr oft stimmen Testseiten in den vorgestellten Luftreinigern auch überein. Der Aufruf zeigt dann, trotz verschiedener Ratgeber, immer nur eine Liste ähnlicher Produkte. Das hilft dem interessierten Verbraucher nicht weiter.

in weiteres Problem bleibt im Internet die Streuung vieler Informationen durch Laien.

Das bringt mit sich, dass eine große Anzahl an unabhängigen Test- und Vergleichsseiten zur Auswahl steht, die einzelne Geräte untersuchen oder mehrere Produkte einander gegenüberstellen. Auch Privatpersonen liefern zum Teil eigene Testberichte, um Produkte zu vermarkten oder auf ein Produkt hinzuweisen, das sich im Alltag bewährt hat. Das kann zwar eine Empfehlung oder die Festlegung eines Testsiegers möglich machen, dennoch klärt sich für den Verbraucher nicht, welche Modelle tatsächlich für den eigenen Gebrauch sinnvoll sind.

Fazit: Es gibt natürlich auch unter den Hobbytestern Anwender, die seriös testen und ein ähnliches Problem haben. So kann man sich durchaus vorher Tipps holen, jedoch gilt es kritisch zu bleiben.

Bewertungen: So erkennen Sie Fake Bewertungen

Ebenso hilfreich sind die Produktbeschreibungen des Herstellers und Kundenrezensionen. Durch Rezensionen lässt sich ganz gut erkennen, welche Luftreiniger in der Praxis zuverlässig und effizient arbeiten und für welchen Einsatzbereich sie besonders gut geeignet sind.

  • Aber vorsicht, dabei können natürlich auch einige Bewertungen verfälscht oder bezahlt sein.
  • Sichtbar wird die Bewertung eines Produkts in ihrem Wahrheitsgehalt meistens durch ein ausgewogenes Verhältnis an positiven und negativen Meinungen.
  • Auch kann auf das Profil jedes Kunden geklickt werden, der eine Rezension geschrieben hat, um zu sehen, ob auch andere Produkte bewertet wurden (und ggf. Unstimmigkeiten bestehen: 100 Bewertungen an einem Tag? Oder nur positive Bewertungen für einen Hersteller?)
  • Wird überschwänglich gelobt, sehr werbliche Sprache oder Begrifflichkeiten des Herstellers genutzt, kann dies ein Indiz sein.
  • Lesen Sie sich daher auf alle Fälle die negativen Bewertungen durch. Welche Punkte werden bemängelt?

Wie findet man nun einen guten Luftreiniger?

Besser ist daher, noch vor dem Kauf im Internet zu recherchieren, welche Luftreiniger es gibt und wofür sie eingesetzt werden. Es ist möglich, Testergebnisse für bestimmte Modelle zu finden, die meistens etwas aufschlussreicher und seriöser sind als ein Vergleich mit mehreren Markenprodukten mit einer Liste von 8 bis 10 Luftreinigern. Denn es geht ja darum, dass sie genau das Problem lösen, das man hat.

  • Ein hochwertiger Luftreiniger wird nicht durch einen Markennamen geprägt, sondern anhand der benötigten Anforderungen ausgewählt.
  • Das betrifft wichtige Angaben wie das Filtersystem, die Leistung und die Reinigungseffizienz der Modelle, die Raumgröße, für die die Geräte geeignet sind, die Betriebslautstärke oder den Wartungsaufwand.
  • Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis spielt natürlich eine Rolle, ebenso der Stromverbrauch der Luftreiniger.
  • Weitere Kriterien, an die sich der Verbraucher halten kann, sind Angaben zur Luftumwälzung, zur Bedienung und zu den Funktionen.


Ähnliche Beiträge